Medizin - medizinische Studie

Dr. med. Tanja Kottmann und Statistikbüro Dr. Franz Weissenböck helfen mit Rat und Tat bei der Durchführung medizinischer / klinischer Studien. Dr. Kottmann ist hochspezialisiert auf Medizinstatistik (Clinical Research Organisation) und hat bislang mehr als 500 Studien begleitet - überwiegend Anwendungsbeobachtungen und nicht-interventionelle Studien.

Wir bieten Lösungen für Studienplanung, Datenerhebung, Datenanalyse und Verwertung der Befunde (z.B. als Publikation).

Unsere Dienstleistungen im Detail:
tl_files/images/Zahlen/1_orange.jpg Studienplanung
tl_files/images/Zahlen/2_orange.jpg Datenerhebung
  • Online-Formular (Demo)
  • Offline-Formular (mit Access-Datenbank)
  • Online-Fragebogen (Demo)
  • gedruckter Fragebogen
tl_files/images/Zahlen/3_orange.jpg Datenanalyse
  • Deskriptive Statistik
  • Bivariate Vergleiche
  • Multivariate Analysen
tl_files/images/Zahlen/4_orange.jpg Verwertung der Befunde
  • Berichterstellung
  • Publikation



Dr. med. Tanja Kottmann Dr. med. Tanja Kottmann
Fachärztin für Innere Medizin / Kardiologie

Studium
  • Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (RWTH)
  • Approbation 1995

Anstellungen
  • Herzzentrum Ludwigshafen
  • Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen, Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum

Publikationen (Auszug)
  • Piper C, Prohaska W, Kottmann T, Wiemer M, Horstkotte D: Impedanzaggregometrie zur Bestimmung des periinterventiven Effekts von Clopidogrel und Aspirin auf die Thrombozytenfunktion bei Patienten mit koronarer Stentimplantation. 74. Jahrestagung der DGK; Mannheim 2008: V1751
  • Wiemer M. Langer C, Kottmann T, Horstkotte D, Hamm C, Pfannebecker TH, Tebbe U, Schneider S, Senges J: Outcome in the eldery undergoing percutaneous coronary intervention with sirolimus-eluting stents: results from the prospective multicenter German Cypher Stent Registry. Am Heart J 2007; 154(4):682-7.
  • Butz T, Faber L, Piper C, Langer C, Kottmann T, Schmidt HK, Wiemer M, Körfer R, Horstkotte D: Constrictive pericarditis or restrictive cardiomypathy? Echocardiographic tissue Dopper analysis. Dtsch Med Wochenschr 2008 Feb, 133(9)-406
  • Kottmann T, Farr M, Wiemer M, Steinberg M, Schmidt M, Kleesiek K, Horstkotte D, Piper C: The GG-genotype of interleukin-6 –174G/C polymorphism increases inflammatory response and platelet activation after coronary stent implantation. Circulation 2005; 112 (Suppl. II): 1826
  • Kottmann T, Farr M.,Wiemer M, Steinberg M, Schmidt M, Kleesiek K, Horstkotte D, Piper C: Einfluß des Plasminogen activator inhibitor (PAI-1) 4G5G-Polymorphismus auf die PAI-1-Konzentration und die Restenoserate nach koronarer Stentimplantation. 29. Herbsttagung der DGK 2005: P108
  • Kottmann T, Farr M, Wiemer M, Steinberg M, Schmidt M, Kleesiek K, Horstkotte D, Piper C: Influence of fibrinogen (–455G/A, -854G/A, and HaeIII) polymorphisms on restenosis and fibrinolytic activity after coronary stent implantation. Eur Heart J 2005: P 1092
  • Kottmann T, Farr M, Steinberg M, Schmidt M, Wiemer M, Kleesiek K, Horstkotte D, Piper C: The interleukin-6 –174G/C polymorphism is a strong and independent predictor for restenosis in diabetic and non-diabetic patients after coronary stent implantation. Eur Heart J 2005: P 1084
  • Kottmann T, Farr M, Mellwig KP, Holzinger J, Schmidt M, Kleesiek K, Horstkotte D, Piper C: Einfluß der -323I/D - und R353Q- Polymorphismen des FVII auf die FVII-Aktivität und die Restenoserate nach koronarer Stentimplantation. Herbsttagung der DGK 2004
  • Kottmann T, Farr M, Wiemer M, Scholz U, Schmidt M, Prohaska W, Kleesiek K, Piper C: Der Glycoprotein IIIa (PlA) Polymorphismus beeinflußt die Plasmakonzentration des von Willebrand-Faktors nach koronarer Stentimplantation. Z Kardiol 2004 ; 93 (Suppl 3): P448
  • Kottmann T, Piper C, Lamp B, Baller D, Berndt C, Schmidt M, Kleesiek K, Horstkotte D: Einfluß des R353Q - Polymorphismus des FVII auf die FVII-Aktivität und die inflammatorische Reaktion nach koronarer Stentimplantation. Z Kardiol 2003; 92 (Suppl 2): P383

Links